Der Branchenverband Küche Schweiz zeichnet mit dem nationalen Wettbewerb «SWISS KITCHEN AWARD» alle zwei Jahre hervorragende Leistungen im Schweizer Küchenbau aus.

VIRIDIS

Die verschiedenen Arbeitsbereiche der alten Küche sind an allen vier Wänden verteilt. Die langen Laufwege und der Wunsch nach Veränderung führten zum Umbau. Der Esstisch wurde ins Wohnzimmer verlegt und im selben Zug der Durchgang grosszügig verbreitert. Am Boden läuft der Buchenparkett bis zur Kochinsel hin und schafft so auch optisch eine Verbindung zwischen den Räumen.
Die floralen Zementmosaikplatten bilden eine einzigartige Basis am neuen Küchenboden. An den Wänden wurde gehobeltes Fichtentäfer angebracht, da wider Erwarten der bestehende Holzstrick völlig zerfressen war. Die antik gedämpften Fronten der Küche mit den langen schwarzen Gehrungsgriffen heben sich klar von der Wand ab und lassen die Funktion jeder einzelnen Schublade ablesen. Der geschliffene, lebhafte Andeergranit nimmt den Grünton des Bodens wieder auf und setzt eine eindeutige Abschlusskante der Arbeitsfläche. Die niedrige Raumhöhe liess kein eingebautes Leuchtenkonzept zu, so wich der Elektriker, für eine ausreichende Arbeitsbeleuchtung ,auf schlichte Deckenleuchten aus. Für das atmosphärische Licht sorgen klassische Wandleuchten. Sie sind Fundstücke der Bauherrin.


EGLI ZIMMEREI AG
Ausserdorfstrasse 2
9621 Oberhelfenschwil
www.eglizimmerei.ch


Nach dem Umbau

VIRIDIS

Vor dem Umbau

VIRIDIS


Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Supporting Partner

Hauptmedienpartner

Fachmedienpartner