Der Branchenverband küche schweiz zeichnet mit dem nationalen Wettbewerb «SWISS KITCHEN AWARD» alle zwei Jahre hervorragende Leistungen im Schweizer Küchenbau aus.

Durch(ge)Blick(t)


Die Küche und der Wohnbereich standen im Zentrum bei der Planung des Neubaus. Für die Bauherren sind es die zwei wichtigsten Lebensräume. Die Bauherrin machte sich bei der Planung grosse Gedanken und plante die Küche im groben selber. Ihr Ziel war viel natürliches Licht und genügend Platz für einen grossen Tisch zu haben. Dazu kam die Akustikdecke in Fichte, die in das Giebeldach hinaufläuft. Das Design musste schlicht, gradlinig, ohne viel «Schnickschnack» sein. Die Herausforderung war, ein Infinity-Fenster ohne sichtbaren Rahmen und die eigene Eiche verbauen. Das Massivholz war eine Eiche, die ca. 200 m neben dem Neubau gestanden hat und gehörte am Bauherrn. Die Eiche musste zwei Jahre vorher gefällt, gesägt, luftgetrocknet und am Schluss noch Ofen getrocknet werden. Die Eiche wuchs auf 800 m. ü. Meer. Dort herrscht eher ein raues Klima. Gewachsen ist sie, in diesem Klima - urchig und wild. Da sie am leichten Hang wuchs war die Bearbeitung mit dem buchsigen Holz nicht ganz einfach.

DESIGN / PLANUNG
Martin Roth + Raffaela Schweizer

SCHREINEREI MARTIN ROTH
Flawilerstrasse 10
9113 Degersheim / SG
www.maro-moebel.ch

Durch(ge)Blick(t)

Hauptsponsor

Hauptmedienpartner

Fachmedienpartner

Co-Sponsoren

Supporting Partner